{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Parkausweis Handwerker


Die Straßenverkehrsbehörde kann auf Antrag Handwerksbetrieben unter bestimmten Voraussetzungen Parkerleichterungen gewähren. Als Handwerker kann dabei angesehen werden, wer in den Anlagen A und B zur Handwerksordnung aufgeführt ist sowie derjenige, der eine zu den dort genannten Berufen absolut vergleichbare Tätigkeit ausübt (z.B. Wartungsdienste, Firmen, die Großgeräte installieren).

Die Ausnahmegenehmigung wird für bestimmte Fahrzeuge erteilt. Dabei muss es sich um Werkstattfahrzeuge (z.B. Klein-Lkw, Pritschenwagen u.ä.) handeln. Die Fahrzeuge müssen z.B. über festmontierte Einrichtungen, die für die Arbeiten vor Ort erforderlich sind, verfügen. Für eine Pkw werden im Regelfall keine Parkausweise erteilt. Von der Ausnahmegenehmigung darf nur in den Fällen Gebrauch gemacht werden, in denen der Einsatz des Fahrzeuges als Werkstattfahrzeug oder zum Transport von Werkzeug oder Materialien oder aufgrund der Eilbedürftigkeit unbedingt erforderlich ist und in zumutbarer Entfernung kein anderer Parkraum zur Verfügung steht.

 

Was muss ich tun?

Sie müssen formlos schriftlich (mit Briefkopf der Firma) einen Antrag stellen. Dieser kann per Telefax, per E-Mail oder persönlich im Straßenverkehrsamt eingereicht werden.

Was muss ich bereit halten?

Vorzulegen sind:  

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Kopie der Handwerksrolleneintragung (Handwerkskarte)
  • Kfz.-Schein für die einzusetzenden Fahrzeuge (maximal können 2 Kennzeichen in einer Ausnahmegenehmigung zur wahlweisen Nutzung eingetragen werden)

Was muss ich sonst noch wissen?

Die Ausnahmegenehmigung für die Parkerleichterungen ist auf das Gebiet der Stadt Landshut beschränkt und wird für die Dauer eines Jahres erteilt.
Die Gebühr beträgt  140,-- EUR.

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Straßenverkehrsamt

Amtsleitung Holger Braune
Fleischbankgasse 310
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 15 90
Fax: 0871 - 2 54 92
E-MailInternetauftrittBeschreibung