{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Neuer Service - Selbstverbuchung mit RFID-Technik

Warum führen wir die Selbstverbuchung ein?

Um Wartezeiten an der Verbuchung zukünftig zu vermeiden und mehr Zeit für persönliche Beratung zu gewinnen, nutzen wir die RFID-Verbuchungstechnik, mit der bereits eine Vielzahl von Bibliotheken arbeitet.

Wie funktioniert die RFID-Technik?

RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification (deutsch: Indentifizierung mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen). Radiowellen übertragen per Funk Signale zwischen dem RFID-Chip (Transponder) auf unseren Medien und den Ausleih- und Rückgabestation und verbuchen so Ihre Medien. Der Transponder enthält als Information nur die Nummer, die auch auf dem Barcode-Etikett zu sehen ist.

Wichtig zu wissen:

Der RFID-Chip enthält weder personenbezogene Daten noch den Titel des Mediums. Die Medien- und Benutzerdaten werden auschließlich im Bibliotheksverwaltungssystem der Stadtbücherei Landshut gespeichert. Für die Identifikation der Kunden wird weiterhin der bereits eingesetzte Barcode-Leserausweis verwendet. Auch die Sicherheit Ihrer Gesundheit ist gewährleistet. RFID-Geräte geben keine gesundheitsgefährdende Strahlung ab. Die Leistung der verwendeten Technik liegt weit unterhalb der eines Handys oder eines schnurlosen Telefons.

Welche Vorteile bringt Ihnen die neue Technik?

  • keine Warteschlangen
  • RFID-Geräte arbeiten schnell und lassen sich einfach bedienen
  • mehrere Medien können gleichzeitig verbucht werden
  • Unabhängikeit und Diskretion bei Ausleihe und Rückgabe
  • unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von Routinearbeiten entlastet, dadurch können wir unseren Service verbessern: für persönliche Beratung ist mehr Zeit, Neuanschaffungen kommen schneller ausleihfertig ins Regal, Angebote zur Leseförderung werden intensiviert

Und gut zu wissen:

Das Team der Stadtbücherei ist wie gewohnt für Sie da, bei Fragen, Wünschen oder auch Problemen.

Wie funktioniert die Verbuchung bei der Ausleihe?

  • An den Selbstverbuchern leihen Sie Ihre Medien selbstständig aus. Sie benötigen dazu wie bisher Ihren Leserausweis. Bitte prüfen Sie vor der Ausleihe die Medien auf Vollständigkeit.
  • Leserausweis an das Lesefeld unterhalb des Bildschirms halten
  • Maximal 3 Bücher oder andere Medien auf der weißen Fläche ablegen
  • Verbuchte Medien (werden grün angezeigt) von der Ablage entfernen
  • Mit "Zum Konto" gelangen Sie zu Ihrer Medienübersicht und können verlängern oder einen Gesamtkontoauszug drucken lassen
  • Konto schließen mit Fertig und Auswahl von "Auszug drucken" oder "kein Ausdruck" der gerade entliehenen oder verlängerten Medien

 

 

Wie funktioniert die Verbuchung bei der Rückgabe?

Derzeit werden die Medien noch an der Service-Theke wie gewohnt zurückgebucht. Im nächsten Schritt der RFID-Einführung wird das neue Rückgaberegal demnächst in Betrieb genommen.

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Salzstadel
Tel.: 0871 / 22 8 78 oder 22 8 77
Dienstag / Mittwoch / Freitag:
von 10.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag:
von 10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag:
von 10.00 bis 15.00 Uhr

Weilerstraße
Tel.: 0871 / 71054
Montag / Dienstag / Mittwoch / Freitag:
von 14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag:
Kindernachmittag oder Treffen der Leseclubs von 17.00 bis 18.00 Uhr

Selbstverbuchung mit RFID-Technik